Zurück zur Willkommensseite

 TANZSHOWS 

Bauch- & Säbeltanz

In vielen Kulturen gibt es Waffentänze mit Stäben, Schwertern oder Messern. Meist sind diese Tänze eine Domäne der Männer. Der Säbel- oder Schwerttanz hat die ursprüngliche Bedeutung, dass die Braut früher mit dem Säbel ihres zukünftigen Mannes tanzte. Sie war ab sofort die Hüterin seiner Ehre. Der heutige, moderne Säbeltanz kann in seinem Ausdruck von amazonenhaft kämpferisch bis gefährlich erotisch reichen.

Die orientalische Märchen- und Geschichten-Erzählerin Sheherazade erwähnt diese Tanzform in einem ganz anderen Zusammenhang.
Ali Babas Sklavin Morgiana rettet ihren Herrn vor seiner hinterlistigen Ermordung durch den Räuberhauptmann während eines Gastmahls, als sie diesen als einzige der Anwesenden in seiner Verkleidung erkennt. "Sie legte rasch ein reizendes Kleid an, wie es dieTänzerinen zu tragen pflegen, schmückte sich mit einem schillernden Kopfputz und umgürtelte sich mit einem golddurchwirkten Gürtel, in welchem sie einen Dolch befestigte, dessen Scheide mit herrlichen Edelsteinen geschmückt war; ihr Gesicht verhüllte sie mit einem fließenden Schleier. Nachdem Morgiana verschiedene schwierige Stellungen ausgeführt hat, zog sie plötzlich den Dolch aus dem Grürtel, schwang ihn in der Hand und begann einen neuen Tanz. Sie streckte den Dolch wie zum Stoße empor, richtete ihn bald auf die eigene Brust und ließ ihn in der Luft blitzen und funkeln. Als der verkleidete Räuberhauptmann Morgiana ein Goldstück zum Lohn für ihren Tanz geben wollte, nahm sie ihren ganzen Mut und Entschlossenheit zusammen und stieß ihm den blitzenden Dolch mitten durch das Herz, so dass der Räuber tot wie ein Stein zurücksank.


ZUR BUCHUNGSANFRAGE »

PROFIL 
AWARDS 
NEU ON TOUR 
LINKS 
GÄSTEBUCH 
NEU NEWSLETTER 
NEU REFERENZEN 
IMPRESSUM 
KONTAKT 


STAR-BOOKING 
TRAVESTIE 
ENTERTAINMENT 
MUSIK 
DOUBLES 
TANZSHOWS 
SÄNGER 

© 2001 SIMON CRAIG & Design by LEXI